Mehr als 50 Mitarbeiter

30+ Jahre auf dem Markt

Wir sind Mitglied der BVL

Unser Partner

Zurück zur letzten Seite
Apr 2016

Lagerverwaltung im AuReS System

per App


Das Workforce Management System AuReS ermöglicht die Disposition von Außendienstaufträgen und deren Bearbeitung an einem mobilen Client vor Ort. Die Applikation kann für unterschiedliche Auftragsarten ausgeprägt werden. Im Rahmen der technischen Arbeiten ist es sinnvoll auch die Lagerhaltung in diesen Prozess mit einzubeziehen. Die Logistik der Geräte im Rahmen des Außendienstprozesses ist Inhalt der Lagerverwaltung im AuReS System und in unterschiedlichen Ausprägungen umsetzbar.

Generell gibt es verschieden Ansätze den Logistikprozess auszuprägen. Abgegrenzt wird aus Workforce Management Sicht der Prozess der Anlieferung und Freigabe der Geräte für den Einbauprozess, da dieses in der Regel in den Vorsystemen/Abrechnungssystemen durchgeführt wird. Aus AuReS Sicht beginnt der Prozess im Lager bei der Bereitstellung der einbaubaren Geräte bzw. der Rückgabe von ausgebauten Geräten, d.h. zentraler Fokus ist die Betrachtung des Außendienstprozesses. Wesentlicher Ansatz hierbei ist, dass der Außendienstmitarbeiter während der Bearbeitung von Aufträgen nur Gerätenummern in das Auftragsformular eingeben kann, die technisch als Einbaugeräte gekennzeichnet sind. Damit werden Falscheingaben reduziert.

Des Weiteren kann der Logistikprozess transparenter gestaltet werden, wenn ein sogenanntes Personenlager geführt wird. So ist zu jedem Zeitpunkt ersichtlich, welcher Monteur oder Dienstleister welches Gerät (Einbau & Ausbau) in seinem Fahrzeug/Lager liegen hat. Dazu muss bei der Entnahme der Geräte aus dem Lager auf das Personenlager oder Unterlager gebucht werden.

Für die technische Umsetzung gibt es verschiedene Varianten.

Übermittlung des Gesamtlagers an AuReS

  • Zyklische Übermittlung des Gesamtlagerbestands
  • Gesamtlagerbestand somit im AuReS Innendienstsystem ersichtlich

Die Nutzung des Gesamtlagers kann unterschiedlich ausgeprägt sein. Folgende Varianten sind möglich:

Variante 1: Mobile Nutzung des Gesamtlagers

  • Ideal für kleinere Unternehmen mit einem Lagerbestand kleiner 2.000 Geräte
  • Übermittlung des Gesamtlagerbestandes auf die mobilen Geräte
  • Alle Außendienstmitarbeiter bedienen sich aus einem Lagerbestand

 

Variante 2: Führung eines Personenlagers

Über das mobile Modul AuReS-Lager können Geräte

  • aus dem Gesamtlager entnommen,
  • von einem Lagerort auf den anderen umgebucht,
  • von einem Mitarbeiter auf den anderen umgebucht und der Bestand des im AuReS geführten Personenlagers abgerufen werden.

Lagerbuchungen können je nach Workflow des Unternehmens entweder von jedem einzelnen Außendienstmitarbeiter für sein persönliches Lager oder per Zuteilung durch einen Lageristen auf die Außendienstmitarbeiter vorgenommen werden.

Alternativ:

Direkte Anbindung eines Abrechnungs-/Logistiksystems zur Buchung des Personenlagers

  • Personenlager wird über das Fremdsystem verwaltet
  • Übersicht über Personenlager nur im Fremdsystem
  • Übertragung per individueller Schnittstelle direkt auf das mobile Gerät des Monteurs
  • Nur im Personenlager befindliche Geräte können in den Auftrag eingetragen werden
  • Vorrausetzung: Web-Schnittstelle mit entsprechenden Funktionalitäten im Fremdsystem

Übergabe des Personenlagers an das AuReS System

  • Personenlager werden im Fremdsystem erstellt
  • fertige Personenlager werden an das AuReS System übergeben
  • Übersicht über Personenlager somit direkt im AuReS
  • Übermittlung der Personenlager vom AuReS System auf das mobile Gerät des Monteurs in die AuReS App
  • Nur im Personenlager befindliche Geräte können in den Auftrag eingetragen werden



Zurück zur letzten Seite

Kontakt

Wir sind gern für Sie da!


  • Geben Sie bitte diesen Code ein: captcha